Menu partage Menu partage Close menu partage

Participer

Pour toutes questions -

CONTACTEZ-NOUS !

T. +41 (0)26 429 67 74
info(at)clusterfoodnutrition.ch

INSCRIPTION A LA CONFERENCE!

en ligne

Abstracts

Jacques Chavaz, consultant@ jch-consult Sàrl

L’alimentaire est au cœur d’enjeux essentiels qui touchent chacun d’entre nous : la santé, la durabilité, mais aussi le plaisir, l’innovation et les traditions. Dans la région capitale, la densité d’emplois et le degré de spécialisation de l’agroalimentaire sont très élevés en comparaison nationale. C’est un secteur en croissance, résistant aux fluctuations conjoncturelles. De plus, la filière s’inscrit dans un bassin agricole à la fois productif et soucieux de qualité. Y développer un cluster mettant en réseau les entreprises, l’agriculture, les institutions de recherche et de formation, les start-ups et le monde de la santé et de la nutrition multiplie les potentiels pour innover, renforcer les compétences et gagner en compétitivité. Projet-phare de Région Capitale Suisse, le Cluster Food & Nutrition peut s’appuyer sur l’expérience et les synergies fonctionnelles des clusters gérés par Innosquare à Fribourg.

 

Dr. Mirjam Hauser, Senior Research Manager, GIM Suisse AG

Die Welt verändert sich immer schneller und damit auch die Art und Weise der Lebensmittelproduktion, der Wertschöpfungsketten und des Konsumverhaltens. Das Referat zeigt auf, welche Mega- und Gegentrends die Lebensmittelwirtschaft in den nächsten Jahren beeinflussen werden.
Unser Alltag hat an Regelmässigkeit verloren und folgt immer weniger festen Schemata. Nur noch wenige Menschen essen tagtäglich um 12 und 19 Uhr Vorspeise, Hauptgang und Dessert. Dafür verpflegen sich immer mehr auswärts, gerade über Mittag. Die Entstrukturierung des Alltags trifft besonders auf Berufstätige und Jüngere zu. Hinzu kommen rasante Veränderung der technologischen Möglichkeiten: Essen kann heute schon in selber bedienbaren 3D-Druckern hergestellt werden, Fleisch wird künstlich in Labors hergestellt. Im Zeitalter der Transparenz wird alles (Objekte und Menschen) miteinander vernetzt ("Internet der Dinge") - damit werden intelligente Systeme geschaffen, in denen Menschen und Dinge untereinander kommunizieren können.
Doch aus dieser Informationslust wird immer mehr auch eine Informationslast, weil der Mensch sich nicht so schnell an die neuen technischen Möglichkeiten anpassen kann. Menschen wollen wieder Einfachheit und Entschleunigung. Der neue Luxus ist Verschlichterung und sich Zeit nehmen zu können. Menschen sehnen sich dem Ursprung wieder nahe zu sein. Das beinhaltet die Art der Produktion, die Art der Herstellung und die Art der Zubereitung zu verstehen. Von diesem neuen Essbewusstsein können Produzenten, Händler aber auch Gastronomen profitieren. Das Referat zeigt auf, welche Chancen die neuen Konsummuster bieten und welche Traditionen zukunftstauglich sind.

Passage du Cardinal 1
Annexe 2
CH-1700 Fribourg
T +41 26 429 67 74
info(at)clusterfoodnutrition.ch

©2015 Cluster Food & Nutrition
design: nuance.ch